🏡  Sudheimer Str. 41 37154 Northeim     📞 Tel.: 05551-65054      ✉️ info@tms-northeim.de

Schülerreporter

Hier schreiben Schüler und Schülerinnen der TMS Northeim!

Während der Hackathon Woche berichtet an dieser Stelle die Gruppe "PRESSETEAM" in ihren eigenen Worten über unseren HACKATHON unter dem Motto #WOHLFÜHLSCHULE.

 

Wir haben Phil aus der Gruppe „Schulfreundlicher Schulalltag“

Interviewt.Die Ziele seiner Gruppe sind: die Handyregeln, Schulanfangszeit und die Schulbücherei.

Die Gruppe ist im zeitlichen Rahmen sehr gut weiter gekommen.

Dem interviewten Schüler gefällt die Hackathon Woche sehr gut.

Der Schüler hat seine Ziele noch nicht erreicht.

Sein Thema ist „später Schulbeginn“.

Daran beteiligt sind 4 Schüler.

  

 

An der TMS ist ein Schul-Hackathon am laufen mit dem Titel #Wohlfühlschule.

Vom 19.09 bis zum 23.09 beschäftigen sich die Schüler der TMS damit die Schule so zu gestalten wie deren Wünsche sind.

Schülerinnen und Schüler wurden in Gruppen aufgeteilt. Insgesamt  wird an 40 Projekten gearbeitet.

In diesen Gruppen werden verschiedene Themen bearbeitet die unsere Schule besser machen so wie die Schüler es sich vorstellen. Leider kann nicht jeder  Wunsch umgesetzt werden aber die möglichen Wünsche werden bearbeitet.

Ein Beispiel ist die Gruppe „Schülerfreundlicher Schulalltag“ sie haben sich am ersten Hackathon Tag in 3 Einzel Gruppen aufgeteilt die verschiedene Themen erarbeiten.

An den Themen wird bis Donnerstag den 22.09 gearbeitet und am Freitag den 23.09. werden sie vorgestellt.

Sie sind herzlich eingeladen am Freitag um 14:00 Uhr zur Vorstellung zu kommen.

 

Was ist ihre Meinung zum Hackathon?

Sie hat einen sehr positiven Eindruck. Sie findet die Idee, dass nicht nur die Lehrer sondern auch die Schüler sich mal Ideen für eine bessere Schule ausdenken können, sehr interessant. Schließlich halten sich die Schülerinnen und Schüler genauso lange in der Schule auf wie die Lehrkräfte. Dann sollten sie auch die Möglichkeit haben, etwas mitzubestimmen.

Wie sind sie darauf gekommen den Hackathon in der Schule zu zulassen?

Die Idee kam durch die Vorstellung von mygatekeeper, die das Konzept eines Hackathons vorgestellt haben. Dass die Schülerinnen und Schüler häufig gute Ideen haben, merkt man schon durch Anfragen aus der Schülervertretung. Die kommen oft mit guten Vorschlägen und Ideen, wie man unsere Schule schöner und lebenswerter macht. In dieser Hackathonwoche können wir nun gemeinsam überlegen und planen, welche Vorschläge wir wie umsetzen möchten und können.

Würden Sie das nächste Jahr wieder einen Hackathon erlauben wenn alles gut läuft?:

Sie würde es nicht ausschließen aber man müsste schon schauen, ob die Woche erfolgreich verlaufen ist. Schließlich wird eine Woche Unterricht für diese Woche verwendet. Darüber hinaus war der Organisationsaufwand dieses Jahr sehr hoch. Fünf Lehrkräfte haben seit Anfang des Jahres 2022 mit der Planung und Organisation begonnen und viel Zeit investiert. Wenn die Rückmeldung zu der Hackathonwoche aber von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften positiv ausfällt, spricht nicht viel gegen eine erneute Durchführung.