Der Northeimer Stadtlauf

Northeim läuft und die TMS war mit dabei.

 

Am Sonntag, den 9. September wurde in Northeim gelaufen. Von der Thomas-Mann-Schule haben sich 60 Schülerinnen und Schüler auf die Socken gemacht. Mit guter Laune und viel Schweiß sind die tapferen TMSler durch Northeim gerannt. Begleitet und motiviert wurden sie durch die sportlichen Lehrer der TMS.

Ein paar Endrücke findet ihr wie immer in der Bildergalerie oder hier.

Liebe Eltern,

Der Termin für unsere Schulelternratssitzung hat sich leider verschoben.
In unserem Downloadbereich  finden Sie jetzt die neue Einladung zur Schulelternratssitzung.

 

 

 

 

Liebe Schüler,
das neue Schuljahr beginnt mit genau der guten Nachricht, auf die ihr alle gehofft hattet:
 
MORGEN am ersten Schultag (9.8.2018) endet der Unterricht für alle Schüler schon um 13:00 Uhr!
 
Wir freuen uns, euch morgen alle wiederzusehen.

Auch in diesem Jahr endet der Unterricht nach der Zeugnisausgabe nach der dritten Stunde.
Damit auch alle Schüler nach Hause kommen, fahren wieder zusätzliche Busse:

 

Hier noch eine Übersicht über die Abfahrtzeiten:

 

Spiel und Spaß beim Training im Rollstuhl

 

Beim Projekt „Von Behindertensportlern lernen“ an der Thomas-Mann-Schule in Northeim konnten am Montag, den 7.5.2018 Schülerinnen und Schüler Rollstuhlbasketball ausprobieren und mit dem Paralympics-Sieger Josef Giesen sprechen und mehr über den Behindertensport erfahren.

Unter der Anleitung eines Bundesliga-Rollstuhlbasketballers von Hannover United haben die Schüler in einer Praxiseinheit gelernt, wie man mit einem Rollstuhl fährt, dazu mit einem Basketball dribbelt und die Regeln von Rollstuhlbasketball in der Praxis anwendet! Bei der inklusiven Sportart Rollstuhlbasketball spielen Behinderte und Nichtbehinderte zusammen.

In der Podiumsdiskussion mit Josef Giesen konnten die Schüler Fragen über den Alltag und den Sport einer Person mit Behinderung stellen. Dieses Angebot wurde auch rege genutzt.

Am Ende waren nicht nur die Schülerinnen und Schüler von der Leichtigkeit beeindruckt, sondern auch Josef Giesen, vom Interesse der Schüler.

Es war ein emotionaler und spannender Vormittag.

Von Behindertensportlern lernen!“

BSN will mit Schulprojekt Berührungsängste abbauen und Inklusion fördern

 

Ins Gespräch kommen mit einem Paralympics-Sieger und auch noch selbst Rollstuhl­bas­ketball ausprobieren? Das können Schülerinnen und Schüler der Thomas-Mann-Schule in Northeim am 07.05.2018. „Von Behindertensportlern lernen!“ nennt sich das be­son­dere Schulprojekt, das der Behindertensportverband Niedersachsen (BSN) dort anbietet.

Der erfolgreiche Behindertensportler Josef Giesen wird einen Einblick in seine sportli­che und private Lebenswelt gewähren, um die Schüler für die Lebenssituation von Men­schen mit Behinderung zu sensibilisieren. NDR-Moderator Andreas Kuhnt wird den Paralympics-Sieger im Biathlon interviewen. Die Schüler haben dabei die Mög­lichkeit, in lockerer Atmosphäre ohne Berührungsängste, Fragen zu stellen. So wird ihnen die außergewöhnliche Leistungsfähigkeit von Menschen mit Behinderung be­greifbar gemacht.

Darüber hinaus haben die Schüler in einer Praxisphase unter der Anleitung von Eike Gößling, Bundesliga-Rollstuhlbasketballer bei Hannover United, Gelegenheit, selbst einmal Rollstuhlbasketball auszuprobieren und damit neue und ungewohnte Erfah­rungen zu sammeln. Die Gewöhnung an das Sportgerät Rollstuhl, Technikerklärungen zur Bewegung darin sowie Ballübungen und kleine Spiele sind nur einige Inhalte der Praxiseinheit.

Eltern auf Probe

Schülerinnen der TMS besuchen den Kreissal in Northeim.

 

Zeitungsartikel

Kooperationsvertrag unterschrieben 

 

"Wir sind Schulbetrieb"

Die TMS und die Senioren-Residenz Stiemerling haben einen Kooperationsvertrag unterschrieben. 

 Zeitungsartikel

Tag der offenen Tür 2018

 

Am 14. März war unser "Tag der offenen Tür". Unsere Fachbereiche präsentierten die Ergebnisse der vorangegangenen Projekttage und luden zu zahlreichen Mitmachaktionen ein!

Hier ein paar Eindrücke: klick!

 

Unterrichtsbesuche im Rahmen der Fokusevaluation

Die TMS nimmt am Pilotprojekt der Fokusevaluation vom NLQ teil.

Deshalb werden vom 27.02. - 01.03.2018 bei uns an der TMS Unterrichtsbesuche durchführt.

Im Fokus der Besuche stehen die neu eingeführte Lernzeit und der umgestellte Rhythmus.

 

 

Multivisionsschau "REdUSE" 

Die Schülerinnen und Schüler der TMS besuchen eine Informationsveranstaltung über die Begrenzheit der Ressourcen unseres Planeten

 

Alle Schülerinnen und Schüler des 8.,9. und 10. Jahrgangs der TMS besuchten am 16. Februar die Multivisionsschau "REdUSE" in der BBS I.
Die Veranstaltung  informierte über die Begrenztheit der Ressourcen der Erde und machte deutlich, dass das Thema Nachhaltigkeit jeden von uns etwas angeht.

 

"Wer von euch hat heute morgen schon "Ressourcen" genutzt?"

Zunächst etwas zögerlich gehen die Hände einiger Schüler in die Luft.

Schnell wurde klar - egal was wir tun, jeder von uns ist im Alltag auf Rohstoffe angewiesen.


Lebensmittel, Wasser, Kleidung, Mobiltelefone, ... Dass wir alle diese Dinge benötigen, ist schon richtig, aber was können wir im Alltag tun, um Ressourcen zu sparen?

 

Nach einer  Einführung in das Thema und einem anschließenden Film über den Umgang mit nachwachsenden und nicht nachwachsenden Ressourcen beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler aktiv an der Diskussion und beantworteten die Fragen des Moderators.

 

Am Ende war jedem deutlich: Wir leben in einer Konsum- und Wegwerfgesellschaft. Die Veranstalter von REdUSE machen darauf aufmerksam, dass 80 Prozent der Dinge, die produziert werden, sechs Monate nach ihrer Herstellung weggeworfen werden.

 

Wir sollten uns also öfter Fragen: Was brauchen wir eigentlich zum Leben?

Und gleichzeitig daran denken, dass wir es in der Hand haben, Müll zu reduzieren. Oder Dinge, die wir nicht mehr brauchen,richtig zu recyceln oder zu spenden, damit sie wiederverwendet werden können.

 

Der erste Schritt zum Ressourcensparen ist zum Beispiel, Müll richtig zu trennen und Schulhefte oder Toilettenpapier aus Altpapier zu kaufen. Gar keine schlechte Idee, oder?

Wen Do Kurs

Selbstverteidigung + Selbstbehauptung

Am 06.02. und 07.02.2018 nahmen 11 Mädchen, der Klassen 8R1, 8R2 und 8H1, an einem Wen Do Kurs teil. Der Kurs wurde von Irena Grobecker geleitet. Dort lernten die Schülerinnen viel zum Thema Selbstverteidigung und Selbstbehauptung.

Feedback der Teilnehmerinnen

Die Schülerinnen fanden den Wen Do Kurs sehr interessant und hatten sehr viel Spaß dabei. Sie lernten viele neue Dinge dazu, wie zum Beispiel die Schwachstellen der Angreifer zu erkennen und Techniken, wie man sich am besten verteidigt. Alle Schülerinnen fanden es sehr gut, dass sie viele neue Spiele gespielt haben und die Techniken in der Gruppe ausprobieren konnten.

Der Höhepunkt der Übungen war das durchschlagen eines  Holzbretts.

 

Nach diesem Kurs fühlten sich die Schülerinnen sicherer und wissen nun, wie sie sich in Notsituation verhalten können.

Die Schülerinnen würden erneut an einem Wen Do Kurs teilnehmen, hoffen aber auch, dass sie es nie benötigen werden. 

   

Schnuppertage an der TMS

An die Großen in der Grundschule!


Vom 29. – 30. Januar 2018 laden wir alle Schüler der 4. Klassen herzlich in unsere Schule ein. An einem dieser Tage wollen wir Euch die TMS zeigen und gemeinsam mit Euch Spaß haben!

Wir sind Premierenklasse!

Was für eine tolle Chance! Das Theater besuchen wir einmal im Schuljahr – das gehört fest auf die Tagesordnung unseres Schulprogramms. Aber jetzt hatten wir die Möglichkeit, einmal hinter die Kulissen zu schauen! Wir, die 6R, sind die „Premierenklasse“ des Jungen Theaters Göttingen für das Stück „Der kleine Prinz“.

Wir haben das Junge Theater zum Probenstart besucht und eine Theaterführung bekommen: Wo und wie werden die Kulissen gebaut, wo machen sich die Schauspieler für die Aufführung fertig und warten auf ihren Einsatz, wo werden die Kostüme genäht und vor allem einmal durch die riesige Fundgrube an Kostümen stöbern. Und natürlich haben wir die Schauspieler während der Probe besucht und kennengelernt.

Beim Theaterworkshop haben wir selbst die Möglichkeit gehabt, Theater zu spielen und uns auszuprobieren. Das Resultat: Hut ab vor jedem Schauspieler! Vor einem großen Publikum zu spielen, erfordert viel Mut und Können!

Vorlesewettbewerb 2017

Wir haben unsere Sieger auserkoren!

„Regelmäßig lesen wir den Schülern im Deutschunterricht aus einem Buch vor, das lieben sie. Jetzt mussten sie in die Rolle des Vorlesers schlüpfen“, so die Deutschlehrerin der 6. Realschulklasse Elisabeth Halpape.

In den letzten Wochen wurde das (Vor-)Lesen im Jahrgang 6 der Thomas-Mann-Schule ganz groß geschrieben, denn natürlich wollten auch wir dieses Jahr wieder am alljährlichen Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teilnehmen und einen starken Leser in die nächste Runde schicken.

Meryem Maloku (v.l.), Lea Kovacevic (v.r.), Robin-Maximilan Döhne (h.r.) und Niklas Schlundt (h.l.)

Meryem Maloku (v.l.), Lea Kovacevic (v.r.), Robin-Maximilan Döhne (h.r.) und Niklas Schlundt (h.l.)

 

Eine passende, gute Textstelle musste ausgewählt werden und dann wurde geübt: Ist die Betonung gut? Passen das Tempo und die Lautstärke? Und dazu musste noch eine kurze Buchvorstellung vorbereitet werden. Das war viel Arbeit, die die Schüler in der neu an der Schule etablierten „Lernzeit“ zu erledigen hatten.

Dann haben die 6. Hauptschul- und die Realschulklasse innerhalb ihrer Klassen den Klassensieger ermittelt. Dazu las jeder Schüler seine geübte Stelle vor, im Anschluss daran mussten die Kinder nun einen Text vorlesen, den sie nicht kannten – eine sehr schwere Aufgabe! In der 6H setzten sich dabei Meryem Maloku und Robin-Maximilian Döhne durch, in der 6R heißen die Sieger: Niklas Schlundt und Lea Kovacevic. Am Freitag sind nun diese Klassensieger noch einmal gegeneinander angetreten, um den Schulsieger zu küren: Niklas Schlundt ist der beste Vorleser der die Thomas-Mann-Schule.

Zu Beginn des kommenden Jahres wird er die TMS im Wettbewerb mit anderen Schulen vertreten. Dafür drücken wir ihm die Daumen!

 Weihnachtsbasar 2017

Es war ein schöner Nachmittag mit vielen tollen Aktionen, leckeren Köstlichkeiten, einer super Tombola und natürlich einer besinnlichen  bzw. rockigen Schulband.

Im Elterncafé konnten die Besucher bei Kaffee und Kuchen, etwas Ruhe genießen. Danach ging es wieder in die gut gefüllte Halle, in der die Schüler ihre Basteleien, Spiele und Leckereien angeboten haben. Wer ein Los von der Tombola ergattern konnte, der gehörte sicherlich zu den glücklichen Gewinnern. Andere Besucher probierten sich lieber beim Legoweihnachtsbaum bauen, beim Weihnachtskartenmalen oder beim Kerzendrehen aus.

Die Eindrücke können bald in der Bildergalerie betrachtet werden.

 

 

 Wir bedanken uns für die tatkräftige Unnterstützung in diesem Jahr und wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest.

Liebe Eltern,


das Schuljahr hat begonnen und bald fallen die Halbjahreszeugnisse an. Daher ist es mir wichtig, Sie und Ihre Kinder an die in diesem Schuljahr epochal unterrichteten Fächer zu erinnern.

Die aktuellen Informationen finden Sie hier:

Epochale Fächer 2017-2018

(Download als pdf)

 

 

Liebe Eltern, 

An unserer Schule haben wir in diesem Schuljahr viele neue Ideen umgesetzt, um das Lernen an unserer Schule einfacher und noch spannender zu gestalten.


Hier der aktuelle Elternbrief der Schulleitung zu unserem großen Vorhaben:


"Lernen im neuen Rhythmus"

 

Gerne können Sie sich unsere neuen Ideen mit diesem Video auf Youtube oder Facebook ganz genau anschauen und uns in den Kommentaren oder per Mail Ihre Meinung dazu

mitteilen.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ersten Wochen im neuen Rhythmus sind vorbei und die Änderungen wurden positiv aufgenommen.

Wir werden weiter darüber berichten.

Wie jedes Jahr sind die 9. Klassen der TMS für drei Wochen im Praktikum. Ob Handwerk oder Verwaltung, ob Verkauf oder Produktion, ob in der warmen Halle oder unter freiem Himmel. Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg im Praktikum und freuen uns auf spannende Berichte.

 

Der von der Schildkröten - AG wunderschön gestaltete Innenhof hat vier neue Mitbewohner bekommen. Willkommen an der TMS!!! Wir hoffen, es gefällt euch bei uns!!

https://www.facebook.com/tms.northeim/videos/1353955194680807

Wow, dass war mal wieder ein toller Wettbewerb.

Am Freitag haben sich die 8., 9, und 10. Klassen wieder einen tollen und fairen Wettkampf geliefert. Es gab spannende Fußballspiele und keine Mannschaft hat sich kampflos geschlagen gegeben. Beim Elfmeterschießen hat die Tribüne gebebt. Zum Glück hat niemand große Verletzungen erlitten und alle hatten einen riesigen Spaß. Als verdienter Sieger hat die 10 R das Spielfeld verlassen - Herzlichen Glückwunsch!

Hier findet ihr noch ein Video:

 https://www.facebook.com/tms.northeim/videos/1098013490274980/

 

Gefahren von Facebook, Instagram und Co.

Am Donnerstag fand an der Thomas-Mann-Schule die erste Veranstaltung der "Medienscout-Ausbildung" statt. Daran haben vier Schüler(innen) der 8. Klassen unserer Schule teilgenommen. Am Ende der insgesamt vier Schulungen, sind diese Schüler ausgebildete "Medienscouts". Habt ihr Fragen zu Facebook und Instagram oder Probleme mit anderen Handy-Nachrichtendiensten, dann wendet euch an Mira (8H), Venis (8H), Maryam (8R) oder Jonas (8R). Aber auch Frau Kellner und Herr Feike sind gute Ansprechpartner und können euch helfen.

Liebe Eltern,

das Schuljahr hat gerade erst begonnen und schon nähert sich wieder das Halbjahreszeugnis. Daher ist es mir wichtig, Sie und Ihre Kinder an die in diesem Schuljahr epochal unterrichteten Fächer zu erinnern.

-  In den Klassen 5H1, 5R1, 6H1 und 6H2 wird im 2. Halbjahr voraussichtlich 
   Kunst statt Musik und Textil statt Werken unterrichtet.

-  In der Klasse 6R1 wird im 2. Halbjahr voraussichtlich
   Musik und Textil statt Kunst und Werken unterrichtet.

-         In der Klasse 7H1 wird im 2. Halbjahr voraussichtlich
Hauswirtschaft statt Wirtschaft und Technik unterrichtet.

-         In der Klasse 7H2 wird im 2. Halbjahr voraussichtlich
Wirtschaft und Technik statt Hauswirtschaft unterrichtet.

-         In der Klasse 8R1 wird im 2. Halbjahr voraussichtlich
Musik und Technik statt Kunst und Hauswirtschaft unterrichtet.

-         In den Klassen 7R2,9R1 und 10H1 wird im 2. Halbjahr voraussichtlich
Musik statt Kunst unterrichtet.

-         In den Klassen 8H1, 7R1, 9R1 und 10R1 wird im 2. Halbjahr voraussichtlich
Kunst statt Musik unterrichtet.

-         In den Klassen 9R1 und 9R2 wird  statt des Profils „Wirtschaft“ im zweiten Halbjahr das Profil „Technik“ und das Profil „Gesundheit und Soziales“ unterrichtet und in Klasse 10R1 wird  statt des Profils „Technik“ im zweiten Halbjahr das Profil „Wirtschaft“ unterrichtet.

-         In den Klassen 9R1 und 9R2 wird das Fach Wirtschaft voraussichtlich nur im 1. Halbjahr unterrichtet.

-         In allen Hauptschulklassen wechseln nach dem 1. Halbjahr die WPKs.

-       Bei all den Fächern die im zweiten Halbjahr nicht unterrichtet werden, wird die Halbjahresnote in das Ganzjahreszeugnis übernommen. Daher ist die Beteiligung hier schon jetzt von besonderer Wichtigkeit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Anika Müller-Wüstefeld (Schulleiterin)

Heute wurden die Busscouts der TMS und der EKS geehrt. Nach intensivem Training sind sie nun voll ausgebildete Busscouts und sind eure Ansprechpartner in allen Bussen. 
Vor allen fünften uns sechsten Klassen der Thomas-Mann Schule bekamen sie heute ihre Busscout-Zertifikate.

Wir finden es toll, dass ihr euch ehrenamtlich so einsetzt und freuen uns mit euch, dass ihr es geschafft habt.

Weiter so!

 

 

 

Die Schüler des humanitären Projektes haben sich auch in diesem Jahr eine Aktion ausgedacht um Menschen zu helfen:

In den letzten Monaten sammelten sie an unserer Schule Winterkleidung. Viele viele Eltern und Freunde brachten Jacken, Schals, Handschuhe, Pullis und und und... Danke an so viele Helfer!

Letzte Woche nun wurden die vielen Kisten, Koffer, Säcke und Kartons schließlich in Autos verladen und dorthin gebracht, wo sie helfen können: Einmal direkt zum Caritas Familienbüro in Northeim um direkt in unserer Stadt zu helfen und einmal bei wunderschönstem Winterwetter zum Flüchtlingslager in Friedland, wo momentan natürlich besonders dringend Winterkleidung benötigt wird.

Wir danken all den vielen Spendern für die Winterkleidung!
Und natürlich auch euch, liebe TMS-Schüler, dass ihr euch wieder einmal für andere eingesetzt habt.
HIER geht es zum Video zur Aktion

 

Liebe Schüler,

letztes Jahr auf der Gesamtkonferenz haben Lehrer, Eltern und Schüler gemeinsam beschlossen, Handyzonen einzurichten. Die Angst, dass ihr nun alle nur noch am Handy hängt und euch nur noch der Handysucht hingebt war zum Glück unberechtigt.

Nun haben wir in der jetzigen Gesamtkonferenz beschlossen, noch einen Schritt weiterzugehen:

In den Pausen sind ab jetzt überall in der Schule die Handys erlaubt!

Warum machen wir das? Weil wir an euch glauben. Wir glauben, dass ihr eure Handys in einem angemessenen Rahmen nutzen ihr euch an wichtige Regeln der Handynutzung halten werdet. Wir glauben, dass ihr trotzdem auch noch andere Interessen habt und auch mal lieber draußen Fußball oder Basketball spielt.

Wir wollen Handys nicht verbieten, sondern euch lieber beibringen, damit vernünftig umzugehen. Wir sind überzeugt, dass der sichere Umgang mit diesem neuen Medium für eure Zukunft ebenso wichtig ist, wie der mit dem Computer. Deshalb kommen im Informatik Unterricht jetzt auch häufiger Themen wie „Cybermobbing“, „Abo-Fallen“, „Recht am eigenen Bild“ und „Apps programmieren“ vor.


Als Erinnerung für euch nochmal einige wichtige Regeln der Handynutzung:

- In der ganzen Schule dürft ihr ab jetzt in den Pausen eure Handys nutzen.
(Telefonieren solltet ihr aber nur in Ausnahmen in den Handyzonen oder bei Frau Schimpf…)

- Ob mit Handy oder anderen Geräten: das Aufnehmen von Bild, Ton oder Video ist an unserer Schule verboten (denkt an das „Recht am eigenen Bild“)

- Stellt eure Handys nach den Pausen rechtzeitig auf lautlos und lasst sie in euren Taschen verschwinden: Im Unterricht sind sie weiterhin verboten

- Wichtig: Im Normalfall sind Handys nicht für den Schulgebrauch bestimmte Geräte und werden deshalb nicht von unserer Versicherung abgedeckt. Wenn euer Handy abhanden kommt, wird von der Schule kein Schadensersatz geleistet.
(wer also ganz sicher gehen will, lässt es doch zu Hause)

Wir hoffen, dass ihr die neuen Regelungen sinnvoll nutzt und wir diese auch nach der Testphase (bis zu den Sommerferien) beibehalten können.

Viel Spaß!

Handys erlaubt!